CAD Schroer-Partnerschaft mit SYSTEMPARTNERS sichert Pro/ENGINEER®-Kunden in Italien leistungsstarke Unterstützung

Moers, 23. November 2006 – Die CAD Schroer Group (CSG), weltweiter Entwickler und Anbieter von Engineering-Lösungen und Europäischer PTC®-Softwarepartner des Jahres, heißt heute einen neuen Reseller in Italien willkommen. Im Fokus: STHENO/PRO, die CSG-Lösung für die Verwaltung von Bestandsdaten und die Zeichnungserstellung, die sich vollständig in die PTC-Lösungen Pro/ENGINEER, Pro/INTRALINK® und Windchill PDMLink™ integrieren lässt.

CSG verfügt in Europa über eine starke Präsenz mit Niederlassungen in Deutschland, Frankreich, der Schweiz und Großbritannien. „Eine unserer herausragenden Stärken ist unser Angebot lokaler, freundlicher und technisch kompetenter Unterstützung für unsere Kunden“, erläutert Michael Schroer, Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens, das 1986 als Engineering-Dienstleister begonnen hat und seitdem kontinuierlich gewachsen ist.

Neue Partner an strategisch bedeutsamen Plätzen
Auch wenn das Partner-Netzwerk, das sich den CSG-Grundsätzen einer freundlichen und kompetenten Kundenunterstützung verpflichtet fühlt, bereits weite Gebiete abdeckt, bleibt noch genügend Raum für Wachstum in bestimmten Ländern und Nischenbereichen. „Unsere momentanen Aktivitäten konzentrieren sich vorrangig auf Unternehmen, die Pro/ENGINEER®-Kunden betreuen und in STHENO/PRO eine für ihre Kundenbasis einmalige Lösung sehen“, sagt Marco Destefani, Leiter der CSG Geschäftsstelle in Bollate, Mailand. „Mit SYSTEMPARTNERS konnten wir in diesem Monat einen Partner gewinnen, der als autorisierter Partner von PTC Goldstatus erreicht hat.“

Über SYSTEMPARTNERS
Die 2004 von Roberta Bocciarelli und Ettore Meregalli gegründete SYSTEMPARTNERS, hat ihren Firmensitz in Cernusco, am Rande von Mailand in Italien. SYSTEMPARTNERS beschäftigt mittlerweile 8 technische Experten und verfügt über einen Kundenstamm von über 200 Unternehmen. Zu ihrem Angebot gehören Engineering- und Netzwerklösungen rund um die Produktpalette von PTC und anderen weltbekannten Softwareunternehmen sowie Schulung, Wartung und Beratung.

„Wir sind überaus erfreut, zukünftig mit CAD Schroer zusammenarbeiten zu können,” sagt Ettore Meregalli, Geschäftsführer von SYSTEMPARTNERS, „Als Anbieter von Pro/ENGINEER, Windchill® PDMLink™ und Pro/INTRALINK® sehen wir für unsere Pro/ENGINEER-Kundenbasis in STHENO/PRO die ideale Lösung für Zeichnungserstellung und Datenkonsolidierung.”

Gemeinsame Entwicklung mit PTC®
„PTC und CSG können zufrieden auf Jahre einer erfolgreichen, engen und konstruktiven Partnerschaft zurückblicken”, so Gearoid Smyth, Head of Global Marketing Programs bei PTC. „STHENO/PRO ist der beste Beweis für die gute Beziehung, die eine führende Lösung für 2D-Konstruktion und die Pflege von Bestandsdaten hervorgebracht hat. So können Pro/ENGINEER-Kunden ihre wertvollen 2D-Zeichnungen problemlos in ihre 3D-Umgebung übertragen.“

Dank STHENO/PRO ist kein dreistufiger Ansatz (Pro/E – 2D – Papier) mehr nötig, da die Lösung perfekt auf Pro/DETAIL® abgestimmt ist und den nahtlosen, bidirektionalen Datenaustausch sowie die Integration, Bearbeitung und Wartung von Rasterdaten ermöglicht. 2D-Entwürfe, Layouts und Angebotskonzepte lassen sich ebenso schnell und einfach erzeugen wie 2D-Anpassungen von Pro/DETAIL®-Plänen für Produktkonstruktionen, technische Anleitungen und Installationslösungen.

Michael Schroer : „Auf der ganzen Welt haben Konstrukteure eines gemeinsam: sie benötigen kompetente Unterstützung auf der Basis zuverlässiger, effizienter und integrierter Werkzeuge, die Ingenieure bei ihrer Arbeit unterstützen und Kreativität freisetzen, anstatt sie einzuschränken. In STHENO/PRO haben wir die Wünsche und Vorstellungen von Kunden aus der ganzen Welt verwirklicht. Die Expansion unserer Geschäftsaktivitäten bringt es mit sich, dass wir zur Sicherstellung einer unserem hohen Standard entsprechenden Kundenbetreuung ständig auf der Suche nach Partnern sind, die führend auf ihrem Gebiet sind und unsere Vorstellungen einer freundlichen und kompetenten Kundenunterstützung teilen, um so einen reellen Mehrwert für jede Systemimplementierung zu bieten.“