M4 PERSONAL Version 7

Eine neue Version unter neuer Marke ermöglicht noch einfacheren Zugriff auf Standardformate und eine direkte Integration mit Online-Services

M4 PERSONAL: Neue Version unter neuer Marke

Moers – 12. Januar 2021: M4 PERSONAL war in der Vergangenheit als MEDUSA4 Personal bekannt und wird weltweit mit mehr als 250.000 Installationen eingesetzt. Die CAD-Software wird schon seit vielen Jahren genutzt, um im privaten Umfeld, in der Bildung oder auch in kleinen Unternehmen schnell und einfach CAD-Zeichnungen zu erzeugen.

Durch die vielseitigen CAD-Funktionen und die Möglichkeit DWG- und DXF-Dateien zu bearbeiten, hat sich die Software bereits bei vielen Privatanwendern, Bildungseinrichtungen, aber auch bei Unternehmen, die nur gelegentlich eine CAD Software benötigen, etabliert.

Neue Version unter neuer Marke

Mit der Version 7.0 vereint CAD Schroer seine Engineering-Software für den Maschinenbau, die Fabrikplanung und den Anlagenbau in einer gemeinsamen CAD-Suite. Ab der neuen Version werden alle CAD-Produkte unter der gemeinsamen Marke M4 gebündelt. „Durch diese Neustrukturierung treten nun alle CAD-Produkte einheitlich unter der gemeinsamen Marke M4 auf und können die Bedürfnisse und Wünsche unserer Kunden noch besser erfüllen“, so Michael Schroer, Geschäftsführer von CAD Schroer.

Mit M4 PERSONAL Version 7.0 DWG und DXF bearbeiten
Mit M4 PERSONAL Version 7.0 DWG und DXF bearbeiten

Kostenlos für den privaten Gebrauch, „Pay per Result“ für Unternehmen

Der private, nicht kommerzielle Einsatz von M4 PERSONAL ist vollständig kostenlos. Der kommerzielle Einsatz erfolgt nach dem „Pay per Result“-Prinzip: Das heißt, dass erstellte Zeichnungen einfach über die CSG eSERVICES für die kommerzielle Nutzung freigeschaltet werden. Firmen zahlen also nicht für die Software selber, sondern nur für die damit individuell freigeschalteten Zeichnungen. Dabei werden nach dem Pay per Result Prinzip nur die fertigen Zeichnungen, die der Kunde konvertieren möchte, gegen eine kleine Gebühr z.B. in das PDF-, DWG, oder DXF-Format konvertiert.

Direkte Integration mit den CSG eSERVICES

Mit der Version 7.0 erhält M4 PERSONAL eine bessere Integration mit den CSG eSERVICES. Mussten vorher die zu konvertierenden Dateien immer über das Online-Portal in das passende Format umgewandelt werden, gibt es jetzt in der Software M4 PERSONAL selber eine direkte Möglichkeit, Zeichnungen direkt im passenden Format zu speichern. Dabei wurde die Software selbstmit den eSERVICES verbunden, so dass der Benutzer in der Software mit seinem Login einen direkten Zugriff auf sein Konvertierungskontingent in den eSERVICES erhält. Hier sieht der Nutzer dann ganz transparent, wie viele Konvertierungen er noch mit seinem Account abwickeln kann und er kann direkt aus der Software eine Konvertierung in ein passendes Format durchführen. Das Auffüllen des Konvertierungskontingents erfolgt weiterhin – wie gewohnt – direkt und unkompliziert in den eSERVICES.

Skalierbare CAD-Suite für Unternehmen

Mit M4 PERSONAL können die Benutzer Ihre Projekte direkt starten. Das Pay per Result Konzept eröffnet besonders kleineren Unternehmen die Möglichkeit, direkt am Anfang die Planungsdaten auf einer optimal dafür geeigneten CAD-Software zu erstellen. Steigen ihre Anforderungen, so können Unternehmen jederzeit auf das M4 DRAFTING Paket umsteigen. Hier können alle Schnittstellen ohne Einschränkungen genutzt werden und zusätzlich bietet dieses Paket die volle Flexibilität für individuelle Anpassungen an die eigenen Anforderungen.

Kostenlosen CAD Software M4 PERSONAL herunterladen
Kostenlosen CAD Software M4 PERSONAL herunterladen

CAD der nächsten Generation

Auch in der Version 7.0 wurden die Funktionen und die Performance der CAD Software noch weiter optimiert. „Unsere Kunden kennen den Performanceunterschied und wissen, was M4 selbst bei einem sehr hohen Detaillierungsgrad leisten kann. Unsere Software sorgt dafür, dass unsere Kunden sicher, schnell und mit einer hohen Qualität an ihr Planungsziel kommen“, so Michael Schroer. „Diese Tradition werden wir auch weiter pflegen und unseren Kunden auch mit den nächsten Versionen viele Neuerungen bieten, mit denen sie ihre Engineering Productivity steigern können.“