Spendenaktion für Kinder und ihren Zugang zu Bildung. Foto: World Bicycle Relief

CAD Schroer Mitarbeiter fahren mit dem Fahrrad zur Arbeit oder Joggen für einen ganz bestimmten guten Zweck.

Kräftig in die Pedale treten und sportlich laufen, heißt es seit dem 15. Juni wieder für die Mitarbeiter von CAD Schroer. Denn jeder Kilometer, den sie auf ihrem Weg zur Arbeit mit dem Fahrrad zurücklegen oder gemeinsam mit den Kollegen joggen, wird in eine Spende für Jugendliche in Afrika umgewandelt.

„Ich fahre morgen wieder mit dem Fahrrad zur Arbeit.“ oder „Lass uns heute in der Mittagspause wieder Joggen.“ So oder so ähnlich klingt es seit ein paar Wochen aus den Büros von CAD Schroer. Denn das Unternehmen motiviert seine Mitarbeiter zu mehr Bewegung im Alltag und setzt sich damit gleichzeitig für eine gute Sache ein. Jeder geradelte oder gelaufene Kilometer erhöht die Spende, die Kindern und Jugendlichen in Afrika zugutekommt.

Spendenaktion für Kinder und ihren Zugang zu Bildung. Foto: World Bicycle Relief
Spendenaktion für Kinder und ihren Zugang zu Bildung. Foto: World Bicycle Relief

Sport und Spende genial kombiniert

Dazu hat das CAD-Software Unternehmen aus Moers eine ganz besondere Sport- und Spendenaktion ins Leben gerufen, die sich nun schon zum 7. Mal jährt. In den vergangenen sieben Jahren wurde für verschiedene Hilfsprojekte gespendet. Dabei ging es immer um Kinder und Jugendliche und darum, ihnen einen besseren Zugang zu Bildung zu ermöglichen. In diesem Jahr spendet CAD Schroer für ein ausgewähltes Hilfsprojekt von World Bicycle Relief.

CAD Schroer hat Sport und Spende genial kombiniert
CAD Schroer hat Sport und Spende genial kombiniert

Für Kinder und ihren Zugang zu Bildung

Aufgrund der großen Entfernungen, gefährlicher Schulwege und sozialer Herausforderungen haben Millionen von Kindern in Afrika keinen Zugang zu Bildung. Fahrräder geben ihnen die Chance, Grenzen zu überwinden und gemeinsam in eine bessere Zukunft zu fahren. Eine Spende von nur 134 € reicht aus, um ein Fahrrad zu finanzieren, damit ein Kind damit zur Schule fahren und regelmäßig am Unterricht teilnehmen kann.

Ein gemeinschaftliches Ziel erreichen

So haben sich die Mitarbeiter von CAD Schroer ein Ziel gesteckt. Sie wollen so viele Kilometer wie möglich zusammenstrampeln und treten dafür noch kräftiger in die Pedale. Sie haben sich vorgenommen, jeden Kollegen zu motivieren, mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren. „Aus den letzten Jahren haben wir die Erfahrung gemacht, dass Fahrradfahren ansteckend ist und tatsächlich sind immer mehr Kollegen vom Auto aufs Fahrrad gewechselt“, so Gudrun Tebart von CAD Schroer.

Das gemeinschaftliche Ziel ist eine möglichst hohe Spende
Das gemeinschaftliche Ziel ist eine möglichst hohe Spende

Aus Freude an der Sache

Vielen macht Sport zusammen mit anderen einfach mehr Spaß. Man motiviert sich gegenseitig. Auch beim Fahrradfahren spielt der Spaßfaktor eine ganz große Rolle. Denn das gemeinsame Erreichen eines gesteckten Zieles macht Spaß und die dabei entstehende Motivation ist einfach ansteckend. Wenn jeder einen kleinen Teil dazu beiträgt, kann mit einem gemeinsamen Ziel vor Augen etwas ganz Großes entstehen.

Seit dem 15. Juni zeigen die Mitarbeiter von CAD Schroer täglich, was in ihnen steckt. Eine möglichst große Spende für einen guten Zweck ist das gemeinschaftliche Ziel.