Funktionsübersicht

Übersicht über alle i4 MEETING Funktionen
Berater kontaktieren: per Telefon +49 2841 91840 oder per E-Mail

Die i4 MEETING Funktionspalette bietet bereits heute eine sehr umfangreiche Funktionsvielfalt für Meetings in der Virtual Reality (VR). Natürlich können Sie auch individuelle Wünsche äußern, die wir gerne in einem Projekt für Sie umsetzen. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf, wenn Sie noch mehr über die i4 MEETING Funktionen erfahren möchten.

Avatar & Name wählen

Beim ersten Betreten eines i4 MEETING-Raums wird die Seite Name & Avatar angezeigt. Hier können Sie einen Namen bestimmen, der im Meeting allen anderen Personen angezeigt wird. Anschließend können Sie einen Avatar festlegen, durch den Sie im Meeting repräsentiert werden. Für jedes Meeting können die Avatare und der verwendete Name von jedem Nutzer frei festgelegt werden. Diese können im Laufe eines Meetings auch angepasst werden. Damit kann jeder Meeting-Teilnehmer sein Aussehen und seinen Namen im Meeting frei beeinflussen.

Freies Bewegen in Ihrer VR-Welt

Mit dem Avatar können sich alle Nutzer frei in der für das VR-Meeting geschaffenen VR-Welt bewegen. In der VR werden dabei die beiden Controller der VR-Brille zur freien Fortbewegung genutzt. Auf dem Tablet und dem Smartphone erfolgt die Steuerung mit Hilfe von Touch-Gesten. Bei der Verwendung eines PCs kann sich der Nutzer mit Hilfe der Tastatur und der Maus durch die VR-Welt bewegen.

Audio-Kommunikation

Für jedes Meeting kann festgelegt werden, ob in diesem auch eine Audio-Kommunikation möglich sein soll. Wird diese für das Meeting aktiviert, so können sich alle Teilnehmer im Laufe des Meetings miteinander unterhalten.

Die Audiokommunikation erhöht den Grad der Immersion und erleichtert beispielsweise die Diskussion von Ideen, Problemen, Lösungen und Projektfortschritten. Die Sprachübertragung erfolgt über das Internet. Als Audio-Hardware werden einfach die vom Betriebssystem voreingestellte Lautsprecher sowie das dazugehörige Mikrofon verwendet. Im Falle eines Tablets werden beispielsweise die Lautsprecher und das Mikrofon des Tablets verwendet, im Falle eines PCs ein an den PC angeschlossenes Audio-Headset.

VR-Welten selber gestalten

Jedes VR-Meeting, das Sie mit i4 MEETING aufsetzen, kann mit eigenen 3D-Modellen gestaltet werden. Da Ihre VR-Welt für das Meeting von der Größe her nicht eingeschränkt wird, können Sie auch umfangreiche VR-Welten jeder Größe gestalten.

Eigene 3D-Modelle einladen

Neben der Gestaltung der VR-Welt, können auch detaillierte Modelle hochgeladen oder importiert werden, die im Meeting z.B. dem Team oder einem Kunden präsentiert werden sollen. Dabei können Sie z.B. 3D CAD-Modelle nutzen und diese im Meeting besprechen oder präsentieren.

Bilder und Videos

Neben 3D-Modellen können auch Bilder oder Videos an vordefinierten Positionen in einem VR-Meeting abgesetzt werden. Die Bilder können dann im Meeting einzeln als Vollbild-Ansicht oder in Form einer Galerie betrachtet werden. Die Videos werden inklusive Ton in dem VR Meeting abgespielt und können dort betrachtet werden.

Videos und Bildergalerien zusammen anschauen

Videos oder Bildergalerien können mit Hilfe von i4 MEETNG auch gemeinsam in der Virtual Reality angeschaut werden. Für einzelne Videos und Bildergalerien kann individuell eingestellt werden, dass diese mit allen anderen Meeting-Teilnehmern gleichzeitig angeschaut werden sollen. Ein Video wird beispielsweise bei allen Teilnehmern immer zur gleichen Zeit gestartet oder zur gleichen Stelle vorgespult. Pausiert eine Person das Video, wird die Wiedergabe bei allen anderen ebenfalls gestoppt. Bei der Präsentation von Bildergalerien bekommen alle Teilnehmer immer das gleiche Bild in der Galerie dargestellt.

Öffnen von Dokumenten jeder Art

Zusätzlich zu Bildern und Videos kann auch jedes andere beliebige Dokument oder Weblink aus einem VR-Meeting heraus geöffnet werden. Zum Anzeigen oder Öffnen der Dateien werden einfach die auf dem Gerät installierten Browser oder Anwendungen genutzt. Damit können PDF-Dokumente, Links zu Kontaktformularen und jede weitere Art von Dateien direkt aus einem VR-Meeting heraus genutzt werden.

Unterschiedliche Varianten von Dokumenten

Videos, Dokumente, Dateien oder Bilder können in mehreren Varianten angeboten werden. Das können produktspezifische Informationen oder Dateien in unterschiedlichen Sprachen sein. Vor dem Öffnen eines Videos oder einer Datei wird der Benutzer gefragt, welche Variante der Datei er sich gerne anschauen möchte.

Funktionen für Präsentatoren

Registrierte Benutzer mit einem eigenen Account erhalten zusätzliche Funktionen, die ihnen die Präsentation innerhalb eines i4 MEETINGS einfacher macht. So können Videos oder Bilder-Galerien für alle Nutzer gleichzeitig gesteuert werden, womit ein einheitliches Erlebnis im Meeting entsteht. Zusätzlich können alle Teilnehmer an einer Position versammelt werden.

Nachrichten senden

In i4 MEETING können Textnachrichten an alle Teilnehmer innerhalb eines Meetings versendet werden. Nach dem Versenden werden diese prominent in Form einer Meldung im Blickfeld aller Meeting-Teilnehmenden angezeigt. Damit können alle Meeting-Teilnehmenden mit einer prominenten Nachricht auf bestimmte Aktionen im Meeting hingewiesen werden.

Punkte von Interesse

In i4 MEETING können Punkte von Interesse (POI = Points of Interest) in einem Meeting definiert werden. Damit können Teilnehmer schnell und einfach zwischen unterschiedlichen Bereichen in der 3D-Welt wechseln. Der Administrator definiert die POIs, in dem er typischerweise Sprungmarken an wichtigen Orten in der VR-Welt definiert, zu denen sich die Meeting-Teilnehmer dann teleportieren lassen können. Der erste definierte Punkt wird dabei zum Einstieg in das VR-Meeting genutzt. Mit dieser Funktionalität kann nicht nur der Einstiegspunkt in einem Meeting frei definiert, sondern die Teilnehmer können sich auch frei aber gezielt zwischen wichtigen Punkten im Meeting teleportieren

Einfaches Menü für alle Funktionen

Die i4 MEETING Clients besitzen ein einfach zu nutzendes Menü für alle zur Verfügung stehenden Funktionen. Der Meeting-Veranstalter erhält dabei zusätzliche Funktionen, die ihm die Präsentation und Administration in einem Meeting stark vereinfacht.

Auswahlwerkzeug

Mit dem neuen Auswahlwerkzeug können einzelne Objekte in der VR-Welt selektiert und rot hervorgehoben werden. Besitzt ein Modell eine Struktur, so kann auch nur ein Teil des Modells selektiert werden. Hierbei kann die Selektion dann innerhalb der Struktur erweitert oder reduzieret werden. Auch können die Teilnehmer bei der Selektion entscheiden, ob nur sie selber diese Vorschau zu sehen bekommen oder ob alle Meeting-Teilnehmer diese sehen dürfen. Mit dieser Funktion kann bei Besprechungen neuer Planungen oder der Präsentation von Maschinen der Fokus, der sich im Meeting befindenden Personen auf bestimmte Komponenten gelegt werden.

Modellinformationen anzeigen

In i4 MEETING können sich die Teilnehmer die Zusatzinformationen zu einem eingeladenen 3D-Modell anschauen. Dabei werden zunächst sehr generelle Informationen angezeigt, wie zum Beispiel die im Modell enthaltenen Attribute. Mit dieser Funktion können sich alle Teilnehmer alle zum Modell zugehörigen Attribute und Informationen anschauen.

Meeting-Zugang über einen Web-Link

Durch Globalisierung und steigenden Wettbewerbsdruck wächst die Konstruktion zu einem immer größeren Wettbewerbsfaktor heran. Dabei liegen die Anforderungen besonders in der Reduzierung der Konstruktionszeiten sowie der -kosten, einer steigenden Produktqualität und der automatisierten Erzeugung von Fertigungsunterlagen. Unsere Lösungen für die Konstruktion unterstützen Ihre Ziele, in dem sie die effizienteste Nutzung vorhandener Ressourcen innerhalb einer mehrbenutzerfähigen Systemumgebung ermöglichen.

Weitere Funktionen auf Anfrage

Da i4 MEETING eine sehr flexibel einsetzbare Lösung für VR-Meetings ist, lassen sich hier auch individuelle Wünsche unserer Kunden realisieren. Kontaktieren Sie uns einfach, wenn Sie sich weitere Funktionen in i4 MEETING wünschen.

Änderungsübersicht

Mit der Version 2.2 von i4 MEETING wurden folgende Funktionen verbessert oder hinzugefügt:

  • Zusätzliche Funktionen für Präsentatoren
  • Erhöhte Sicherheit im Umgang mit Modellen
  • Sicherer Zugang zu Meetings über Web-Links
  • Einführung eines einfach zu nutzenden Menüs für die wichtigsten Funktionen

Mit der Version 2.1 von i4 MEETING wurden folgende Funktionen verbessert oder hinzugefügt:

  • Bilder können als Galerie dargestellt werden
  • Videos oder Bilder-Galerien können durch alle Teilnehmer gemeinsam betrachtet werden
  • Öffnen von Dokumenten jeder Art mit Hilfe der auf dem Tablet, Smartphone oder PC installierten Anwendungen
  • Aufrufen unterschiedlicher Varianten von Dokumenten, z.B. in unterschiedlichen Sprachen
  • Individuell einstellbare Sprunghöhe

Mit der Version 2.0 von i4 MEETING wurden folgende Funktionen verbessert oder hinzugefügt:

  • Aufrufen von Videos oder Bildern an Objekten
  • Nachricht an Clients senden
  • Online Update für Windows Clients
  • Punkte von Interesse
  • Auswahlwerkzeug
  • Modellinformationen anzeigen
  • Ausgesuchte Nutzer aus dem Meeting entfernen
Scroll to Top