«  Referenzen
DRUCKEN

CERALEP und MEDUSA4: Tradition trifft Technologie


Hersteller und Anbieter von Keramikisolatoren

„Das Engagement, die Reaktionsfreudigkeit und die Professionalität von CAD Schroer France wissen wir sehr zu schätzen, insbesondere das technische Fachwissen von Monsieur Crabbe. Dank der Partnerschaft mit CAD Schroer können wir Zusatzfunktionen entwickeln, die unsere individuellen Konstruktionsprozesse bestens unterstützen. Das hat zu maßgeblichen Kürzungen von Projektlaufzeiten und Reaktionszeiten auf Kundenanfragen geführt. Zusammen mit CAD Schroer France führen wir die Optimierung und Automatisierung unserer Prozesse und Systeme fort, um Leistungsfähigkeit und Bedienbarkeit immer weiter zu optimieren. Wir wissen, dass wir auf CAD Schroer zählen können, die Lösungen liefern und entwickeln, die unsere Erwartungen und die Produktanforderungen unserer Kunden erfüllen."

Emmanuel Mottin, Leiter der Konstruktion bei CERALEP SN

CERALEP-Isolatoren mit einem dreipoligen Hochspannungs-Kesselleistungsschalter

Wenn traditionelles Wissen auf moderne Technologie trifft, kann Großartiges entstehen. CERALEP, ein französicher Hersteller von Keramikisolatoren, hat einen effizienten Weg gefunden, seine Geschäftsbereiche zu konsolidieren. Und dabei spielt die MEDUSA 2D/3D CAD-Produktreihe eine ganz besondere Rolle. Die MEDUSA-Konstruktionsautomatisierung ist eine wichtige Komponente der nachhaltigen Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens.

Hersteller von Keramikisolatoren: Ceralep
CERALEP-Isolatoren mit einem dreipoligen Hochspannungs-Kesselleistungsschalter
Hersteller von Keramikisolatoren: Ceralep
CERALEP Video

Über CERALEP SN

CERALEP produziert und vertreibt Keramikisolatoren, speziell zur Isolierung von Hoch- und Höchstspannungsleitungen sowie besonders große und langlebige Isolatoren für den Einsatz unter extremen Bedingungen. Das im Jahr 1921 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Saint Vallier erlebte viele turbulente Zeiten und konnte schließlich im Jahr 2004 durch die eigenen Mitarbeiter übernommen und gerettet werden. Als Gesellschaft in Mitarbeiterhand wurde CERALEP zukunftorientierter und wettbewerbsfähiger denn je. Mit der richtigen Mischung aus traditionellem Handwerk und fortschrittlicher CAD-Technologie wird das Unternehmen den Bedürfnissen seiner Kunden in jeglicher Hinsicht gerecht.

Ein Werkzeug für alle Anforderungen

Trotz einer langen Tradition der manuellen Fertigung weiß CERALEP den Wert einer intelligenten Konstruktionssoftware zu schätzen. Diese unterstützt alle Arbeitsschritte des Unternehmens. CERALEPs Konstruktionsabteilung arbeitet seit über 20 Jahren mit MEDUSA, um Keramikisolatoren für große Stromanbieter zu kalkulieren und zu konstruieren. Die CAD-Landschaft wurde immer auf dem neusten Stand gehalten. Durch die Entwicklung unternehmensspezifischer Funktionen wurde die Flexibilität von MEDUSA voll ausgenutzt. Dadurch werden immer größere Zeiteinsparungen in der Konstruktion möglich.

Hersteller von Keramikisolatoren: Ceralep
Die MEDUSA4 ADVANCED Anpassung erstellt automatisch bemaßte Isolatorenzeichnungen, sowie isometrische Ansichten und ein 3D-Modell, das zur Prüfung an Kunden geschickt werden kann

CERALEP produziert jegliche Art von Keramikisolatoren. Dazu zählen Isolatoren mit Hohl- oder Massivkörpern sowie speziell geformte Isolatoren. Das Unternehmen deckt damit eine breite Palette von Netzen und Spannungen ab. Die eingehenden Aufträge beinhalten Freileitungen über Eisenbahnlinien, gasisolierte Schaltanlagen (GIS) und Hochfrequenz(HF)-Radio-Sendestationen. Das Unternehmen hat sich auf Isolatoren für extreme Bedingungen spezialisiert, wie z.B. für erdbebengefährdete Gebiete oder extreme Temperaturunterschiede. Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal des Unternehmens ist die Fähigkeit zur Herstellung überdimensionaler Isolatorenkörper mit einer Größe von über 10 Metern.

Die Erfahrungen mit Keramik finden auch in anderen Bereichen Anwendung – so vertreibt das Unternehmen z.B. langlebige Keramiktanks für radioaktive Abfälle. Im krassen Gegensatz dazu zeigt das Unternehmen Interesse an Gemeinschaftsprojekte mit namhaften Künstlern, die CERALEPs Erfahrungen mit Keramik sowie dessen Industriebrennöfen zu schätzen wissen und kreative Skulpturen aus Keramik erschaffen.

Vom Schreibtisch in die Schaltanlage

Jede Kundenanforderung ist anders und Isolatoren werden nach exakten Spezifikationen gefertigt. Größe und Form der Isolatorenrippen sind besonders wichtig, denn je größer ein Isolator, um so höher ist die Leiterspannung, die er unterstützen kann. Seit 1948 hat die Konstruktionsabteilung von CERALEP über 2.000 verschiedene Zeichnungen und eine riesige Anzahl von MEDUSA CAD-Konstruktionen erstellt.

Automatisch generierte Zeichnung

In den Anfängen von MEDUSA, zu Zeiten der MEDUSA Classic und der NG, benutzten die Konstrukteure von CERALEP ein sogenanntes „Batch-Tool“ womit basierend auf Parametern aus ihrer MDB-Datenbank automatisch die Ansicht von 2 oder 3 Isolatorenrippen gezeichnet wurde. Die Ansicht wurde dann per Hand entsprechend erweitert und eine vollständige Isolatorenzeichnung erstellt.

Mit Einführung der MEDUSA4 (die 4. Generation) – entwickelt von CAD Schroer, nach Übernahme der Software – wurde noch viel mehr automatisiert: CAD Schroer France entwickelte eine neue interaktive Anwendung für CERALEP. Sie bietet über einen Eingabedialog Zeichnungsoptionen zur Auswahl der gewünschten Bemaßungen, wie z.B. die Breite der einzelnen Rippen, den Radius der Verbindungen zwischen den einzelnen Rippen, die Anfasungen unter- und oberhalb der Rippen, die Art des Formkörpers usw. Die Software kalkuliert, generiert Fehlerberichte (z.B. Kollisionen bei der Dateneingabe) und erzeugt dann automatisch voll bemaßte Zeichnungen elektrischer Scheibenisolatoren. Wird eine Konstante geändert, so kalkuliert und konstruiert die Software automatisch neu. Anwender können Einstellungen speichern und für andere Projekte wiederverwenden.

Das Ergebnis ist eine integrierte Lösung, die Projektlaufzeiten maßgeblich verkürzt und es CERALEPs Konstrukteuren ermöglicht schnell, effizient und konsistent auf Kundenanforderungen zu reagieren.

Sag es in 3D

Mit dem Upgrade auf das MEDUSA4 ADVANCED Paket hat CERALEP jetzt auch basic 3D im Einsatz. Mit diesem Modul können schnell komplette Zeichnungen mit isometrischen Ansichten generiert werden. Auch 3D-Modelle der Isolatoren lassen sich mit diesem Modul schnell erzeugen und sind ein hervorragendes Präsentationsmedium beim Kunden, der sofort sehen kann wie sein fertiges Produkt schließlich aussehen wird.

Fachgerechte Herstellung

CERALEP stellt Isolatoren her, die eine Größe von bis zu 3 Metern am Stück aufweisen und verklebt bis zu 10 Meter lang sein können. Der Herstellungsprozess dauert insgesamt etwa 10 Wochen. Die MEDUSA4 Zeichnungen bestimmen wie der Ton getöpfert wird, um die benötigten Scheiben herstellen zu können. Nach dem Trocknen werden die Isolatoren mit einer glatten Lasur in der vom Kunden gewünschten Farbe überzogen. Danach geht es in den Brennofen. Zum Schluss werden noch die Metallbefestigungen einzementiert. Jetzt sind die fertigen Isolatoren gut gerüstet für ihr neues Leben im Energie-, Kommunikations- oder Transportsektor.

Hersteller von Keramikisolatoren: Ceralep
CERALEP setzt seine Erfahrungen für Künstler ein, die beeindruckende Skulpturen erschaffen, wie diese mit dem Namen “Big Babel”, ausgestellt in der Design Miami/Basel Show in der Schweiz

Die Techniker von CAD Schroer France und CERALEP arbeiten weiterhin Hand in Hand um neue Prozesse zu automatisieren und neue Ideen zu verwirklichen.

Für weitere Informationen über CERALEP, besuchen Sie bitte www.ceralep.com .

Hersteller von Keramikisolatoren: Ceralep Hersteller von Keramikisolatoren: Ceralep Hersteller von Keramikisolatoren: Ceralep