«  Neu in M4
DRUCKEN

Was ist neu in MEDUSA4 Version 3.1?

MEDUSA4 stellt mit Version 3.1 viele neue produktivitätssteigernde Werkzeuge in den Bereichen Zeichnungserstellung, 3D und Anlagenbau vor. Dazu gibt es eine ganze Reihe von Neuerungen und Erweiterungen. Im Folgenden finden Sie einige der Highlights der jüngsten Version:

  • Neu in MEDUSA4 2D-Drafting
  • Neu in MEDUSA4 3D
  • Neu in anderen MEDUSA4-Add-On-Produkten
  • Neu in MPDS4™
  • Neu in MPDS4-Add-On-Produkten


Neu in MEDUSA4 2D

Smart Drafting Tool – Der neue Weg zur Geometrie
Das Smart Drafting Tool ist das neue Werkzeug zum Zeichnen von Geometrien in MEDUSA4 ADVANCED™. Es erlaubt das schnelle und einfache Konstruieren ohne zuvor manuell Konstruktionshilfslinien zeichnen zu müssen. Durch das Smart Drafting Tool werden Konstruktionshilfslinienautomatisch zwischen den platzierten Konstruktionspunkten und dem aktuellen Punkt generiert und dynamisch in Abhängigkeit von der Mausposition im Zeichenbereich angezeigt.

CADConvert™ – Konvertierung aller Papierbereiche von AutoCAD®-Zeichnungen

Die MEDUSA4 CADConvert Funktion kann jetzt alle Papierbereiche von AutoCAD-Zeichnungen verarbeiten. Anwender wählen entweder einen zu konvertierenden Papierbereich aus oder übertragen direkt alle Papierbereiche auf einmal nach MEDUSA4.

Neu in MEDUSA4 3D

3D-Schnittstellen – Neuer 3D-DXF-Import, erweiterter STEP-Import

Neu in anderen MEDUSA4-Add-On-Produkten

MEDPro™ – Support für Pro/ENGINEER® Wildfire 4, 64bit Support, schattierte
Modellansichten
MEDUSA4 P&ID – Jetzt mit Inline-Beschriftung und verbesserter Auswertung
MEDRaster Colour™ – Unterstützung von Rasterbildern in importierten Zeichnungen

Neu in MPDS4™

Verbesserte Grafik-Darstellung
Die MPDS4-Grafikdarstellung wurde noch weiter verbessert. Noch weicheres Rendering und schnellere Möglichkeiten zum Drehen, Schwenken und Zoomen sind die bestechenden Vorteile. Diese Neuerung garantiert die beste Performance Ihrer Grafikkarte.

Neue Detailebene (16+) zur noch detaillierteren Darstellung von MPDS4-Modellen
Eine weitere Verbesserung des Systems ist die Anzeige noch höherer Detailebenen für Katalogkomponenten, die die Leistungsfähigkeit modernster Grafikkarten voll ausnutzt.

Neu in MPDS4-Add-On-Produkten

MPDS4 MECHANICAL HANDLING™ – Eine neue Disziplin für Intelligenz in der Fördertechnik
MECHANICAL HANDLING stellt eine Reihe von konfigurierbaren Katalogkomponenten für den Bereich Fördertechnik zur Verfügung, die miteinander verbunden einen industriellen Prozess darstellen. Anwender können Entwurfsparameter und Verbindungslogik definieren und konfigurieren. Von Förderbändern über Krane bis hin zu Gabelstaplern können Anlagenbauer ihre Komponenten jetzt einfach selektieren, anordnen, konfigurieren, visualisieren und so dem Ablaufprozess ihrer Anlage mehr Intelligenz verleihen. Das Modul unterstützt die kontrollierte Erstellung von Sonderreihen und die dynamische Erstellung von Komponenten und Baugruppen

MPDS4 3D COMPONENT DESIGNER™ – Eine neue Applikation in MPDS4
Der neue 3D-Komponenten-Designer, ein benutzerfreundliches Add-On für MPDS4, erlaubt die Erzeugung individueller 3D-Katalogkomponenten durch dynamisches Ändern der Parameter der mitgelieferten Grundformen. Eine Animation der Komponenten ist ebenfalls möglich. Mit dem Komponenten-Designer können Sie ohne Erlernen einer Programmiersprache, Zeichnungsroutinen in der MPDS4-Datenbank erzeugen, die dann für die Wiederverwendung in zukünftigen Zeichnungen gespeichert werden können. Weil MPDS4 aus diesen Routinen schnell 3D-Modelle erzeugt, kann es extrem große Anlagen und Baugruppen mit Leichtigkeit verwalten und anzeigen.

MPDS4 FACTORY LAYOUT™ – Neue Funktion zum Definieren von Ansichten in jeder 3D-Ebene
Der Anwender kann jetzt FACTORY LAYOUT-Komponenten in jeder 3D-Ebene positionieren, wie z.B. Maschinen auf erhöhten, abgeschrägten Podesten aufstellen. Koordinatensysteme können in 3D einfach definiert, kopiert und dann in 3D-Viewboxen in 2D, der Dimension für schnelle Layouts, eingefügt werden. Diese Koordinatensysteme können auch für spätere Konstruktionen gespeichert werden. Die Geometrie kann im 2D sowie im 3D ausgewählt, verschoben und gedreht werden und wird gleichzeitig in der jeweils anderen Dimension aktualisiert.


Weitere Details erhalten Sie in den Versionshinweisen und der Dokumentation