«  Tipps & Tricks
DRUCKEN

MEDUSA4 Tipps und Tricks - Symbole

MEDUSA4 Tipps und Tricks - SymboleEin Symbol besteht aus Elementen eines Zeichenblatts, die in einer Symboldatei abgespeichert wurden. Mit Hilfe dieser Datei können Sie die gespeicherten Elemente in andere Zeichenblätter oder in das ursprüngliche Zeichenblatt laden. Symbole können aus nur einem Element oder aus mehreren Elementen bestehen.

Mit Symbolen können sehr schnell und effektiv neue Zeichnungen erstellt werden, in denen es viele Wiederholungen oder eine große Anzahl von Standardsymbolen gibt. Dies ist z.B. bei Stromlaufplänen und logischen Schaltplänen der Fall. Mit Hilfe standardisierter Symbolbibliotheken können solche Zeichnungen mit deutlich weniger Arbeitsaufwand erstellt werden. Außerdem ist dadurch ein einheitlicher Zeichenstandard gewährleistet.

Symbolwerkzeuge im Überblick

Die Symbolwerkzeuge finden Sie im Werkzeugfach "Erstellung" des "Komplett" Werkzeugfachsatzes.

MEDUSA4 Tipps und Tricks - SymboleBenannte Symbole

Benannte Symbole ähneln den temporären Symbolen außer, dass der Benutzer den Namen eines Symbols festlegen kann.

Symbole speichern

So speichern Sie Symbole:
1. Wählen Sie die Elemente, die Sie als Symbol speichern möchten.
2. Wählen Sie im Werkzeugfach "Erstellung" im Werkzeugsatz für das Speichern von Symbolen das Werkzeug "Benanntes Symbol speichern".
3. Geben Sie Koordinaten ein, oder definieren Sie den Bezugspunkt für das Symbol durch Punktanwahl auf dem Zeichenblatt.
4. Wählen Sie im Kontextmenü die Option Werkzeug ablegen.

Symbolmanager

Mit dem Symbolmanager können Sie benannte Symbole in die aktuelle Zeichnung laden. Der Dialog Öffnen des Symbolmanagers ist eine grafische Oberfläche mit Vorschaufunktion. Sie öffnen den Dialog Öffnen des Symbolmanagers, indem Sie im Werkzeugfach Erstellung das Werkzeug Lädt das benannte Symbol wählen.

DXF Symbole laden

Der Standard MEDUSA Symbolmanager ermöglicht es Ihnen DXF Symbole ebenso wie STHENO oder MEDUSA Symbole zu öffnen. Wählen Sie den gewünschten Dateityp aus der Liste des Filter Pulldownmenüs im Dialog Benanntes Symbol laden wie in der Abbildung gezeigt.

MEDUSA4 Tipps und Tricks - SymboleKontextmenü

Nachdem Sie das Werkzeug "Lädt temporäres Symbol" gewählt haben, können Sie mit einem rechten Mausklick das folgende Kontextmenü öffnen.

Temporäre Symbole

Temporäre Symbole werden während einer Sitzung erstellt und werden auf der Festplatte (normalerweise im Pfad, der durch die Umgebungsvariable HOMEPATH definiert ist) gespeichert. Namen temporärer Symbole werden automatisch vergeben und können nicht vom Benutzer festgelegt werden, wie das bei benannten Symbolen der Fall ist.