DRUCKEN

Top 200 in Frankreich

CAD Schroer denkt auch an 2D

Top 200 in FrankreichAls Basis ihrer Lösungen hat CAD Schroer immer schon auf 2D gesetzt. Die CAD-Software MEDUSA, jetzt in ihrer 4. Generation, zeichnet sich nicht nur durch die leistungsstarken Konstruktionswerkzeuge, sondern auch durch ihre 3D-„Batch“ Funktionen aus. Mit der Software können 3D-Objekte aus 2D-Ansichten generiert, visualisiert und geändert werden.

Top 200 in FrankreichMEDUSA enthält eine Vielzahl von Erweiterungsmöglichkeiten wie z.B. der erweiterten Baugruppenkonstruktion, Elektrotechnik, Blechabwicklung, Parametrik, Normteilbibliotheken und der farbigen RasterintegrationMEDUSA’s eigene Programmiersprache erlaubt es den Benutzern, Werkzeuge an Ihre Bedürfnisse anzupassen und Abläufe zu automatisieren. Trotz eigenem Dateiformat ist der Import und Export von MEDUSA auch zu anderen Systemen wie IGES und DWG möglich.

Das Modul MPDS4 ist eine Applikation für die Fabrik- und Anlagenplanung in MEDUSA4. Es beinhaltet Komponenten für den Rohrleitungsbau, für die Elektro-, Heizungs-, Klima- und Lüftungstechnik, den Stahlbau usw. Die Software positioniert sich im Anlagenbau als Verbindung zwischen 2D und 3D. Es erlaubt dem Anlagenbauer seine Layouts und seine Arbeitsweise beizubehalten, jedoch mit den Vorteilen der 2D/3D-Interaktion. Das System verwendet unterschiedliche Bibliotheken, beispielsweise für die Fördertechnik oder Aufhängungs- und Rohrleitungssysteme, die durch MEDUSA4 anpassbar und erweiterbar sind. MPDS4 kann DXF/DWG-Dateien oder gescannte Zeichnungen importieren und als Basis für spätere Entwürfe benutzen.

Übersetzung des Originalartikels aus dem französischen Fachmagazin "cad.magazine".