DRUCKEN

PALFINGER investiert in höchste Automatisierung dank MEDUSA4 - Kundenstory

Der bekannte Kranhersteller setzt auf flexible Konstruktionssoftware von CAD Schroer für die automatisierte Erstellung von Produktkatalogen

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Österreich investierte kürzlich neu in MEDUSA4, die Konstruktionssoftware von CAD Schroer. Durch eine hochangepasste, spezielle Konstruktions-Umgebung gewinnt PALFINGER den höchsten Grad an Automatisierung und Flexibilität.

Foto eines mit MEDUSA konstruierten PALFINGER Ladekranes
Der PALFINGER PK 180002-EH High Performance Ladekran wurde mit MEDUSA konstruiert
PALFINGER MEDUSA4 Ersatzteilkatalog-Seite in Chinesisch
PALFINGER Ersatzteilkatalog: Illustration mit Chinesischem Text und der MEDUSA4 Zeichnung

Spitzenqualität ohne Kompromisse

Ob Ladekran oder Personeneinstiegsgeräte, ob im Bau, auf der Schiene, auf See oder im Personen-Transport – wir begegnen PALFINGER, oder auch den von PALFINGERs Know-How ermöglichten Projekten, fast täglich. Die Marke steht weltweit für Spitzenqualität und -leistung ohne Kompromisse. PALFINGER investierte kürzlich in 25 MEDUSA4 Advanced Parametrics Arbeitsplätze sowie Zusatzlizenzen für MEDUSA4 SMD (Blechabwicklung) und die Integrationen mit PTC Creo® und Windchill® PDMLink.

Opens internal link in current windowParametrik und Automatisierung mit MEDUSA4

Aktualität produktiv gewährleisten

PALFINGERs hochspezialisierte Entwicklungsabteilung in Salzburg setzt bei der Konstruktion und der Lieferung von aktuellen Montage-Anleitungen und Produktkatalogen an Kunden besonders auf Flexibilität und Produktivität. „Das äußerst anpassbare MEDUSA4 2D/3D CAD-System von CAD Schroer wird durch Intelligenz in der Konstruktion und zahlreiche Automatisierungsmöglichkeiten allen unseren Anforderungen im Bereich der Produktdokumentation, Produktüberarbeitung und der schnellen Anpassung gerecht,“ so Henrik Binggl, Head of Software Development bei PALFINGER.

Palfinger technische Daten aus MEDUSA4 und Creo
MEDUSA4 2D sowie Creo 3D Daten auf einem Blatt mit technischen Daten, in Englisch
MEDUSA4 Schema auf einer Palfinger Katalogseite
Kombinierte 2D und 3D Daten aus MEDUSA4 und Creo in einem Schema mit französischem Text

Langlebige Qualität verlangt einfache Anpassungen

PALFINGERs Produkte sind jahrzehntelang im Einsatz. Händler, Werkstätten und Service-Partner können sich auf deutliche Anleitungen für die Montage und den Service sowie auf einen anhaltenden Bestand an Ersatzteilen verlassen. „Für die Konstruktions- sowie die Dokumentationsabteilung bedeutet dies eine Verwaltung von ungefähr 95.000 MEDUSA-Zeichnungen, die potenziell alle einem Änderungsprozess unterliegen. Dabei handelt es sich um detaillierte Komponentenzeichnungen für die Fertigung; um Baugruppen, Layouts und Sonderkonstruktionen für die Blechabwicklung,“ so Johannes Bauer, Team- und Projektleiter bei PALFINGER.

MEDUSA4 auf Windows (wie auch der Vorgänger MEDUSA auf Solaris) wird bei PALFINGER in den Bereichen eingesetzt, in denen besonders Geschwindigkeit, Nutzerfreundlichkeit (auch für alleinige 2D-Anwender) und Anpassbarkeit eine wichtige Rolle spielen. Gilbert Koch, Leiter der CAD Schroer Geschäftsstelle Schweiz, betreut PALFINGER: „Es freut uns sehr, daß unsere fortschrittlichen Engineering-Lösungen bei zukunftsorientierten Firmen wie PALFINGER im Einsatz sind und PALFINGER bei der Automatisierung seiner hochkomplexen Prozesse zu Hilfe stehen.“

Opens internal link in current windowKomplette PALFINGER Kundenstory